Zellulosedämmung für Dach und Wände hält die Hitze fern

Hochsommer RaumklimaAuch der schönste Sommer hat seine Schattenseiten: überhitzte Innenräume, die auf die Stimmung drücken und einen erholsamen Schlaf verhindern. Bevor die „heißen Tage“ beginnen, sollte also für Abhilfe gesorgt sein. Ventilatoren und mobile Klimageräte helfen nur zeitweise und sind zudem wahre Stromfresser. Die Alternative ist eine zeitgemäße Dämmung etwa mit Zellulosefasern für Außenwände oder Dächer.

Was im Winter die Wärme im Gebäude hält, sorgt auch an Sommertagen für ein exzellentes Raumklima: Mit einer fachgerecht ausgeführten Dämmung sind überhitzte Dachräume im Hochsommer passé. Gerade die umweltfreundliche Dämmung mit Zellulosefasern, die aus alten Zeitungen hergestellt werden, bietet hierfür optimale Möglichkeiten.

Fachleute bestätigen: Die Zellulosedämmung, beispielsweise von Isocell, bewirkt einen deutlich verzögerten Durchgang der eingestrahlten Sonnenwärme. Selbst Dachräume bleiben bis tief in die Nacht kühl, die Bewohner finden ungestörten Schlaf.

Ähnlich wie der U-Wert bei der Wärmedämmung, lässt sich auch der Hitzeschutz berechnen. Man spricht hier von der Phasenverschiebung – der Zeit in Stunden, die eine Temperaturwelle benötigt, um von der Außenseite eines Bauteils auf die Raumseite zu gelangen. Die Webseite www.klugdaemmen.de rechnet für nur 10 cm Zellulose eine Phasenverschiebung von über viereinhalb Stunden aus – ein Spitzenwert.

Empfehlungen: Hausbau Expertentipps finden und bewerten. Für Reisehungrige finden sich Wellness Oasen im neuen Entspannungsportal.

Foto/Quelle: djd/Isocell

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.